Reunion

Tropen, Vulkane und Meer

Trekking- und Naturrundreise

Ihre Reisespezialistin

Inka Mach

Inka Mach

Ihre Reisespezialistin
Preis pro Person ab 2990 EUR
Dauer 16 Tage
Teilnehmer 9–12
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Bewertungen (42) 4,4
Tourcode REUTRE

Die schwierigste Aufgabe wartet nach Ihrer Rückkehr. „Na, wie war‘s?“, fragen Ihre Freunde, und Sie wissen gar nicht, wo Sie anfangen sollen. Bei der überwältigenden Natur? Bei den Panoramen einer Bergwelt, die ihresgleichen sucht? Bei der ansteckenden Fröhlichkeit des kreolischen Lebensstils oder doch gleich bei dem einmaligen Erlebnis, einem aktiven Vulkan in den Schlund zu schauen? Sagen Sie einfach, Sie waren auf Réunion. Dann kann ein langer Abend beginnen.

Trekking am schönsten Ende der Welt: Vom Indischen Ozean in Talkessel voller Geschichte(n)

Mafate, Cilaos und Salazie – nie gehört? Sie lernen diese Talkessel kennen und werden sie nie mehr vergessen. Der Cirque de Mafate, die nordwestliche Caldera des höchsten Berges der Insel, ist so abgelegen, dass ihn entflohene Sklaven als Versteck nutzten. Sie begegnen Ihren Nachfahren in ursprünglichen Dörfern und besteigen, wenn Sie es sich zutrauen, den Piton des Neiges (3071 m). Vom Cirque de Cilaos voller malerischer Häuser und Märkte geht es zum Cirque de Salazie und seiner überwältigenden tropischen Natur – Höhepunkte und Höhenmeter folgen hier dicht auf dicht.

Lava, Flammen und ein Wunder

Schnüren Sie die Trekkingschuhe fester, Sie werden sie wieder brauchen. Erst der imposante Wasserfall „Trou de Fer“, dann Lava (nicht mehr heiß) wohin das Auge blickt, bizarre Krater und Grotten und schließlich die Begegnung mit dem Inferno, dem glühend-brodelnden Inneren eines der aktivsten Vulkane der Welt. Ihr Körper wird keinen Schaden nehmen und auch Ihre Seele wird das Erlebnis einer alten Kapelle, vor deren Haustür sich die heranwalzende Glut wundersam teilte, vermutlich unbeschadet überstehen.

Baden in Lebensfreude und einem Meer der Superlative

Glühende Lava werden Sie in dem malerischen Küstenort St. Gilles nicht finden, sonst aber erwartet Sie zum Abschluss der Reise fast alles, was Ihren Besuch der „Insel des Lichts“ so bezaubernd gemacht hat. Die tropische Natur schmiegt sich an perlenweiße Strände, das kristallklare Meer erwartet Sie zu sanftem Genießen, aktivem Erleben oder einem sehr erfolgversprechenden Whale Watching. Überall finden Sie besondere Gaumenfreuden. Wie man aus dem allgegenwärtigen Zuckerrohr erstklassigen Rum gewinnt, das weiß man gut auf der ehemaligen „Île Bourbon“, und die nach ihr benannte Vanille krönt nicht nur manches Dessert, sondern als Blüte auch gerne Ihr Haar. Werden Sie sie jemals ablegen wollen?

Bewertung unserer Kunden

4,4 (42 × bewertet)

Die dargestellte Bewertung ergibt sich automatisch aus allen von unseren Reisegästen nach Reiseende ausgefüllten Online-Fragebögen.

Höhepunkte

  • Anspruchsvolle Trekkingtour für Naturliebhaber
  • Eine unserer beliebtesten Aktivreisen in den Tropen
  • Nationalpark La Reunion: UNESCO-Weltnaturerbe
  • Gipfeltour zum Piton des Neiges (3071 m)
  • Vulkantrekking am Piton de la Fournaise
  • Erholung im charmanten Küstenort St. Gilles
  • Optional: Erkundung des Lava-Tunnels bei Grand Brule

Das Besondere dieser Reise

  • Trekking am schönsten Ende der Welt: Höhepunkte und Höhenmeter folgen hier dicht auf dicht

Termine

  • BR buchbar/Restplätze
  • X geschlossen
  • garantierte Durchführung

Diese Reise ist auch als DIAMIR-Privatreise buchbar ab 3240 EUR pro Person zzgl. Flug. Täglich, (April- November), ab 2 Personen, deutschsprachige Tourenleitung.

DIAMIR-Privatreise anfragen

von bis Preis p.P. weitere Informationen
X 27.07.2019 11.08.2019 3290 EUR EZZ: 280 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Anfragen
X 24.08.2019 08.09.2019 2990 EUR EZZ: 280 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Anfragen
B 14.09.2019 29.09.2019 2990 EUR EZZ: 280 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Lutz Mark Scharf
Angebucht
Buchen Anfragen
garantierte DurchführungR 28.09.2019 13.10.2019 2990 EUR EZZ: 280 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Susan Borgelt
Buchen Anfragen
B 12.10.2019 27.10.2019 3040 EUR EZZ: 340 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Angebucht
Buchen Anfragen
B 26.10.2019 10.11.2019 3390 EUR EZZ: 340 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 09.11.2019 24.11.2019 3090 EUR EZZ: 340 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Einzelzimmerzuschlag sparen: ½ Doppelzimmer ♂ buchbar; Angebucht
Buchen Anfragen
2020
B 11.04.2020 26.04.2020 2990 EUR EZZ: 280 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen
B 16.05.2020 31.05.2020 2990 EUR EZZ: 280 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann nutzen Sie bitte dieses Formular und teilen Sie uns Ihren Wunschtermin mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 50 EUR
Zubringerflug ab D/A/CH auf Anfrage
Aufpreis bei 7-8 Teilnehmern 190 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise

    Am Abend Flug über Paris nach Reunion.

  • Strand im Le Nautile beach Hotel

    2. Tag: Ankunft auf Reunion

    Ankunft auf Reunion und Transfer nach St. Gilles les Bains (Fahrzeit: ca. 1h), wo Sie in einem Hotel in der Nähe einer Lagune im Westen der Insel übernachten. Erste Schnorchelgänge, Streifzüge durch den Ort oder ein romantischer Sonnenuntergang sind Auftakt Ihrer Reise am Indischen Ozean. Bestücken Sie Ihren Rucksack für die erste Teiletappe der Wanderung! Ihr großes Gepäck erhalten Sie erneut in Cilaos. Übernachtung im Hotel Le Nautile.

    Hotel Le Nautile
  • Blume

    3. Tag: St. Gilles – Grand Place 1×(F/A)

    Fahrt nach Sans Souci, einem Dorf von „Exilmafataisen“. Hier beginnt Ihr Trekking – entlang der Wasserversorgung, deren Ursprung die Flüsse Ravine Orangers und Ravine Grand‘Mere unter den Plateaus sind. Der Weg bietet Ihnen atemberaubende Ausblicke auf den Mafate-Cirque. Ziel ist auf fast 800 m Höhe Grand Place – das flächenmäßig größte Dorf von Mafate. Übernachtung in einer Berghütte in Grand-Place-Cayenne. (Gehzeit: ca. 6h, 850 m↑, 450 m↓, ca. 17 km).

  • Wanderer auf der Strecke von Roche Plate nach Marla

    4. Tag: Grand Place – Roche Plate 1×(F/A)

    Nach einem kleinen Abstieg geht es zunächst am Fluss entlang weiter Richtung Quelle. Unterwegs werden Sie mit grandiosen Panoramen auf die Berge und das Tal belohnt. Über Les Orangiers und nach Querung des Riviere des Galets folgt ein steiler Anstieg und bevor Sie Ihr Tagesziel – Roche Plate erreichen. Übernachtung in einer Berghütte. (Gehzeit ca. 5h, 900 m↑,300 m↓, ca. 12 km).

  • Exotische Flora und Fauna

    5. Tag: Roche Plate – Marla 1×(F/A)

    Der Start in den Tag beginnt mit einem Frühstück in der eindrucksvollen Bergidylle. Im Anschluss wandern Sie zunächst zum Wasserfall Les Trois Roches. Nach einer Erfrischung folgen Sie dem Flussbett bergauf mit Blick zurück auf den Roche Plate und auf Ihr heutiges Ziel: Das Dorf Marla. Übernachtung in einer Berghütte. (Gehzeit: ca. 4-5h, 900 m↓, 400 m↑, ca. 10 km ).

  • Sonnenuntergang

    6. Tag: Marla – Col du Taïbit – Cilaos 1×(F/A)

    Ihre erste Etappe beginnt mit dem Aufstieg auf den 2200 m hohen Col du Taïbit und einem fantastischen Blick auf Marla und Cilaos. Anschließend geht es bergab in den Cirgue de Cilaos. Im gleichnamigen Ort haben Sie die Möglichkeit den vortrefflichen Cilaos-Wein und die hervorragende kreolische Küche zu probieren. Gelegenheit, den Rucksack neu zu bestücken. Übernachtung im Hotel. (Gehzeit: ca. 4h oder über Bras Rouge ca. 6-7h, 600 m↑, 900 m↓(wenn man den Bus nimmt)).

  • Bergszene auf der Route de Cilaos

    7. Tag: Cilaos 1×F

    Der heutige Tag steht Ihnen für Erkundungen des hübschen Ortes und der Umgebung zur freien Verfügung. Cilaos – übersetzt „Ort, den wir nicht verlassen“- lädt zum Bummeln und Spaziergehen ein. Empfehlenswert ist ein Ausflug zu den Thermalquellen oder in die umliegenden Weingüter zu einer lokalen Weinverkostung. Wer den Tag aktiv gestalten möchte, leiht sich ein Mountainbike oder probiert sich bei Canyoning. Übernachtung wie am Vortag.

  • Refuge de la Caverne Dufour Piton des Neiges

    8. Tag: Cilaos – Caverne Dufour 1×(F/A)

    Bevor Sie den Ort verlassen, besteht die Möglichkeit am Vormittag dem Markt noch einen Besuch abzustatten. Vorbei an bunten kreolischen Häusern erreichen Sie den Einstieg Le Bloc. Heutiges Tagesziel ist die Hütte Caverne Dufour am Fuße des Vulkans Piton des Neiges, dem höchsten Punkt der Insel. Übernachtung in einer Berghütte. (Gehzeit: ca. 4h, 1150 m↑, ca. 5 km).

    Piton des Neiges Refuge de la Caverne Dufour
  • Blick vom Piton de Neige

    9. Tag: Besteigung des Piton des Neiges 1×(F/A)

    Noch vor Sonnenaufgang beginnt der Gipfelsturm zum 3070 m hohen Piton des Neiges, um von hier einen spektakulären Sonnenaufgang zu erleben (optional). Nach einem kräftigen Frühstück führt Sie der Weg nach Belouve mit direktem Blick in den Talkessel von Salazie. Übernachtung in der Belouve-Berghütte. (Gehzeit mit Gipfelbesteigung: ca. 8h, 800 m↑, 1700 m↓, ca. 15 km; ohne Gipfelbesteigung: ca. 4h, 100 m↑, 1100 m↓, ca. 10 km).

  • Schmaler Pfad durch die Tamarindenwälder des Gite de Belouve

    10. Tag: Belouve – Le Trou de Fer 1×(F/A)

    Durch dichte Vegetation und Tamarindenwälder wandern zum Wasserfall „Trou de Fer“, eine wahrhaftige Naturschönheit. Von etwa 250 m stürzt das Wasser hinab in den Gebirgskessel. Nachmittags Transfer in Richtung des Vulkans Piton de la Fournaise. Übernachtung in der Berghütte. (Gehzeit: ca. 3-4h, 300 m↑↓).

  • Piton de la Fournaise

    11. Tag: Vulkanwanderung 1×(F/A)

    Ein unvergessliches Naturphänomen erwartet Sie auf Ihrer letzten Wanderetappe, die zu den Kraterlandschaften des Piton de la Fournaise führt. Frühmorgens Abstieg am Rempart zur Lavaebene. Auf Ihrem Weg über erkaltete Strick- und Brockenlava passieren Sie den „Ameisenlöwen“, einen kleinen Krater und die Lavagrotte „La Chapelle de Rosemont“. Angekommen am Kraterrand „Dolomieu“ erwartet Sie ein gigantischer Blick hinab in den Kraterschlund. Rückkehr zur Vulkanhütte. Übernachtung wie am Vortag. (Gehzeit: ca. 5-6h, 600 m↑↓, ca. 13 km).

  • Wandern im Nebel

    12. Tag: Piton de la Fournaise – Basse Vallee 1×(F/A)

    Nach dem Frühstück nehmen Sie heute den finalen Abstieg hinunter Richtung Küste in Angriff. Nachdem Sie die offene Kraterlandschaft verlassen haben, nimmt die Vegetation wieder zu. Im weiteren Verlauf des Tages erreichen Sie den sogenannten Sekundärwald durch den Sie auf schmalen Pfaden bis zur Berghütte trekken. Genießen Sie ein letztes Mal die überwältigende Flora und Fauna dieses Inselparadieses. Übernachtung in einer Berghütte. (Gehzeit: ca. 6-7h, 1650 m↓, ca. 16 km).

  • Sonnenuntergang auf der Insel la Reunion

    13. Tag: Basse Vallee – St. Gilles les Bains 1×F

    Nach dem Frühstück Transfer nach St. Gilles les Bains. Optional besteht heute die Möglichkeit die weltberühmten unterirdischen Lava-Tunnel im Osten der Insel auf einer geführten Tour zu besichtigen. Bitte sprechen Sie darüber mit Ihrem Reiseleiter. Übernachtung im Hotel.

    Hotel Le Nautile
  • Pool im Le Nautile beach Hotel

    14.–15. Tag: Badeverlängerung in St. Gilles – Abreise 2×F

    Genießen Sie im Anschluss an das Trekking einen entspannten Badeaufenthalt am Indischen Ozean. Sie können am Strand relaxen, mit dem Glasbodenboot das Riff entdecken oder einen Schnorchel- bzw. Tauchausflug (auf eigene Kosten) unternehmen. Ebenso sind optional zahlreiche Ausflüge möglich. Der Markt von St. Paul, der botanische Garten „Jardin d'Eden", das Schildkrötenmuseum oder das Zuckerrohrmuseum sind nur einige Tipps. Am Abend laden zahlreiche gemütliche Bars und Restaurants zum Verweilen ein. Am Nachmittag des 15. Tages Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland. Übernachtung wie Vortag.

    Hotel Le Nautile
  • 16. Tag: Ankunft

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt (weitere Abflughäfen auf Anfrage) nach Reunion und zurück mit Air Austral oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • Deutsch sprechende Reiseleitung bis 13. Tag
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Gepäcktransfers nach Cilaos am 6. Tag und von der Vulkanhütte am 10.Tag
  • Kartenmaterial und Reiseliteratur
  • 8 Ü: Hütte im MBZ
  • 5 Ü: Hotel im DZ
  • Mahlzeiten: 13×F, 9×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; optionale Ausflüge; Betten-/Hotelsteuer (ca. 1 €/Nacht); Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Anspruchsvolle Trekkingtour für Naturliebhaber
  • Eine unserer beliebtesten Aktivreisen in den Tropen
  • Nationalpark La Reunion: UNESCO-Weltnaturerbe
  • Gipfeltour zum Piton des Neiges (3071 m)
  • Vulkantrekking am Piton de la Fournaise
  • Erholung im charmanten Küstenort St. Gilles
  • Optional: Erkundung des Lava-Tunnels bei Grand Brule

Das Besondere dieser Reise

  • Trekking am schönsten Ende der Welt: Höhepunkte und Höhenmeter folgen hier dicht auf dicht

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 9, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Bitte bedenken Sie, dass Sie sich vor der Wanderung nach Mafate genügend Proviant für ein Picknick unterwegs mitnehmen. Aufgrund der
Abgeschiedenheit gibt es im Talkessel Mafate kaum Möglichkeiten, Lebensmittel zu erwerben. An den Berghütten „Piton des Neiges“ und an der Vulkanhütte kann es zu Wasserknappheit kommen. Bitte nehmen Sie genügend Wasser für diese Wanderungen mit!

An den Berghütten „Piton des Neiges“ und an der Vulkanhütte kann es zu Wasserknappheit kommen. Bitte nehmen Sie genügend Wasser für diese Wanderungen mit! Seit dem Ausbruch 2007 ist der Hauptkrater des Piton de la Fournaise in sich zusammengebrochen und der Hauptwanderweg zur Kraterumrundung unpassierbar. Es besteht aber die Möglichkeit, zwei alternative Wanderrouten entlang des Vulkankegels zu bewandern.

Bitte haben Sie Verständnis, dass es während der Trekkingtage aus verschiedenen Aspekten (Organisatorisches, Wetter etc.) zu unvorhersehbaren Änderungen im Programmablauf kommen kann.

Anforderungen

Sehr gute Kondition, Trittsicherheit, mentale Belastbarkeit, Teamgeist und Bereitschaft zum Komfortverzicht bei den Hüttenübernachtungen sind Voraussetzungen für diese Reise.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.

Vor- und Nachprogramme

Passende Reisevorträge zu Ihrem Reiseziel finden Sie hier.

Reiseberichte