Madagaskar

Im Fokus: Lemuren, Regenwälder und Co.

Fotografische Exkursion in eine vergangene Welt mit dem Profifotografen Kay Maeritz

Ihre Reisespezialistin

Preis pro Person ab 5990 EUR
Dauer 16 Tage
Teilnehmer 7–12
Reiseleitung Deutsch sprechende Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode MADFO2

Blende, Tiefenschärfe, ISO, mit „Blitzlichtgewitter“ oder ohne? Sie wissen nicht genau wann, wie und wo man das beste Motiv einfängt? Dann ist unsere Madagaskar-Fotoreise genau das Richtige für Sie. Die „Insel der Lemuren“ bietet Hobby-Fotografen, Geübten und Anfängern die perfekte Mischung aus kontrastreichen, unberührten Naturlandschaften, einer einzigartigen, vielfältigen Tierwelt und aufgeschlossenen, freundlichen Madagassen.

Fotosafari zu den tanzenden Sifakas, dem verfressenen Fossa und dem skurillen Aye-Aye

Gemeinsam mit unserem Fotoreiseleiter begeben Sie sich auf eine Abenteuerreise durch märchenhafte Bergregenwälder, Trockensavannen und grüne Hochlandtäler. Zu den besten Lichtverhältnissen fangen Sie mit Ihrer Linse die unterschiedlichsten Motive und Erlebnisse ein, während Ihr Profifotograf Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite steht. Täglich begegnet Ihnen eine an Ihre Umgebung perfekt angepasste Flora und Fauna, die an Vielfalt, Exotik und Einmaligkeit ihresgleichen sucht. Auf der Suche nach der besten Perspektive fotografieren Sie hautnah die „tanzenden“ Lemuren in Berenty, knallrote Tomatenfrösche, erhabene Giraffenhalskäfer und die weltberühmte Allee der gigantischen Baobabs im Sonnenuntergang. Ob schillernde Chamäleons, Knopfaugen-Makis oder das fabelhafte Fingertier Aye-Aye beim „Abendessen“ – auf dieser unvergesslichen Reise werden Sie Madagaskar in Herz und Bildband schließen.

Optional empfehlen wir Ihnen eine Verlängerung an den wunderschönen Sandstränden auf der verträumten Insel Sainte Marie an der Ostküste Madagaskars.

Höhepunkte

  • Magische Kulisse: Zum Sonnenuntergang in der Baobab-Allee
  • Auf der Suche nach dem Fossa im Kirindy-Reservat
  • Indri-Indri im Perinet-Naturschutzgebiet
  • Alltagsleben ganz nah im Fischerdorf Belo-Sur-Mer
  • Urige Fischerdörfer entlang der Ufers des Canal des Pangalanes
  • Schwarzweiße Varis im Palmarium-Reservat hautnah erleben

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 24.05.2020 08.06.2020 5990 EUR EZZ: 760 EUR Deutsch sprechende Reiseleitung
Reiseleitung: Kay Maeritz
Buchen Anfragen

Ihr geplanter Reisetermin liegt weiter in der Zukunft als die hier angebotenen Termine? Dann kontaktieren Sie einfach Ihre DIAMIR-Reisespezialistin Ellen Fiedrich und teilen Sie ihr Ihren Terminwunsch mit. Wir setzen uns anschließend mit Ihnen in Verbindung.

Zusatzkosten

Rail & Fly 2. Klasse 50 EUR
Durchführung als Minigruppe (5-6 Teilnehmer) 440 EUR
6 Tage Badeurlaub auf Sainte Marie (inkl. Bootstransfer Mahambo – Sainte Marie und Inlandsflug Sainte Marie – Antananarivo) ab 2 Personen ab 1290 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Anreise – Ankunft

    Sonntag, den 24.05.2020

    Flug von Deutschland nach Madagaskar. Nach Erledigung der Einreiseformulare werden Sie zum Hotel gebracht. Übernachtung im Palissandre Hotel & Spa.

  • 2.–3. Tag: Flug nach Fort Dauphin – Berenty-Privatpark 1×F/2×A

    Montag, den 25.05.2020 bis Dienstag, den 26.05.2020

    Nach einem Flug in den Süden fahren Sie in das bekannteste Schutzgebiet der Insel. Auf dem Weg in die Dornensavanne des Berenty-Privatparks entdecken Sie zahlreiche endemische Pflanzen wie Dreieckspalmen, insektenfressende Pflanzen, Kakteenbäume und Sisalgewächse. Am Abend führt Sie Ihr Fotoreiseleiter in die Welt der Fotografie und Geheimnisse der Kameraeinstellungen ein. Morgens hüpfen die Ringelschwanz-Lemuren von den Bäumen herab und genießen die Sonne, während Sie Ihren Kaffee trinken und vielleicht schon die ersten Bilder auf die Speicherkarte bannen können. Gemeinsam mit Ihrem Reiseleiter haben Sie ausreichend Zeit, um den Berenty-Privatpark zu entdecken und dessen „Stars“ zu fotografieren. Der Verreaux's Sifaka, besser bekannt als Larvensifaka ist dabei ein besonders reizvolles Fotomotiv, aber auch Mausmakis, Sifakas oder Ringelschwanzmakis (Katta) können Sie aus nächster Nähe sehen. Nachmittags werden Sie die „tanzenden Lemuren“ erleben, wenn diese in die Baumwipfel zurückkehren – ein unvergessliches Schauspiel. 2 Übernachtungen in der Berenty Lodge.

  • 4. Tag: Flug Antananarivo 1×F

    Mittwoch, den 27.05.2020

    Im Laufe des Vormittags fahren Sie zurück nach Fort Dauphin und fliegen in die Hauptstadt Antananarivo. Übernachtung im Palissandre Hotel & Spa.

  • 5. Tag: Flug an die Westküste – Morondava – Fischerdorf Betania 1×(F/A)

    Donnerstag, den 28.05.2020

    Flug nach Morondava an die Westküste der Insel. Nachdem Sie im Hotel eingecheckt haben unternehmen Sie einen Ausflug in das malerische Fischerdorf Betania. Gegen Nachmittag zur sogenannten „blauen Stunde“, fahren Sie zur Baobab-Allee, um die gigantischen Bäume im besten Licht zu fotografieren. Übernachtung im Palissandre Cote Ouest Resort & SPA.

  • 6.–7. Tag: Fotografieren im Kirindy-Reservat 2×(F/A)

    Freitag, den 29.05.2020 bis Samstag, den 30.05.2020

    Heute fahren Sie in den Kirindy-Trockenwald. Das etwa 100 qkm große Schutzgebiet ist die Heimat zahlreicher Lemuren, darunter Larvensifakas und Rotstirnmakis, aber auch der Madagaskar-Leguane und Fossas – eine endemische Raubtierart. Das Reservat ist aber auch bekannt für seine imposanten Baobab-Bäume. Am Abend unternehmen Sie eine ausgiebige Pirsch zur Beobachtung nachtaktiver Tiere. Neben den Lemuren werden Sie auch Chamäleons und seltene Vögel zu Gesicht bekommen. In Zusammenarbeit mit der Uni Göttingen hat das Deutsche Primatenzentrum (DPZ) im Kirindy Forest eine Forschungsstation aufgebaut, um das Verhalten und die Ökologie von Lemuren und anderen Wirbeltieren zu untersuchen. 2 Übernachtungen Hotel Relais du Kirindy.

  • 8. Tag: Zu Besuch bei den Baobabs 1×(F/A)

    Sonntag, den 31.05.2020

    Im Laufe des Tages kehren Sie nach Morondava zurück und besuchen nochmals die weltweit einzigartige Baobab-Allee, um einmalige Fotos von dieser Traumlandschaft zu machen. Ein Höhepunkt und magischer Moment jeder Madagaskar-Reise. Übernachtung im Palissandre Cote Ouest Resort & SPA.

  • 9. Tag: Flug nach Antananarivo 1×M

    Montag, den 01.06.2020

    Nutzen Sie die verbleibende Zeit bis zu Ihrem Abflug nach „Tana“ für eigene Unternehmungen. Transfer zum Hotel in Flughafennähe. Übernachtung im Palissandre Hotel & Spa.

  • 10. Tag: Fahrt nach Andasibe 1×(F/A)

    Dienstag, den 02.06.2020

    Ihr Tag beginnt mit einer kurzweiligen Fahrt nach Andasibe. Unterwegs hier und da einen Fotostopp einzulegen ist lohnenswert. Rechts und links erstecken sich beeindruckende Naturlandschaften, geprägt von bewaldeten Hügeln, tiefen Tälern und ineinander verschachtelten Reisfeldern. Gegen Abend, wenn die nachtaktiven Woll- und Mausmakis langsam erwachen, unternehmen Sie einen Spaziergang entlang der Straße des Nationalparks. Übernachtung in der Vakona Forest Lodge. (Fahrzeit ca. 4-5h, 160 km).

  • 11. Tag: Perinet-Naturschutzgebiet und Andasibe-Mantadia-Nationalpark 1×(F/A)

    Mittwoch, den 03.06.2020

    Frühmorgens fahren Sie in das Reservat von Perinet – das älteste Schutzgebiet Madagaskars. Es ist eines der letzten Rückzugsgebiete des Indri – Madagaskars größte Lemurenart – die sich hier beobachten lassen. Charakteristisch für den Indri ist sein durchdringender Schrei, der Stummelschwanz und das lange dichte, schwarz-weiße Fell – wahrlich tolle Fotomotive warten hier auf Sie! Im Mantadia-Nationalpark unternehmen Sie eine Wanderung im tropischen Regenwald und lernen eine Vielfalt seltener Tiere und Pflanzen kennen. Darunter Dutzende verschiedene Chamäleons, Lemuren und endemische Vögel, wie etwa die Blaue Madagaskar-Vanga. Übernachtung wie am Vortag.

  • 12. Tag: Akanin'ny Nofy „Nest der Träume“ – Fingertier Aye-Aye 1×(F/A)

    Donnerstag, den 04.06.2020

    Zunächst fahren Sie weiter bis zum Manambato-See. Sie tauschen den Bus gegen ein motorisiertes Boot und fahren nach Akanin’ny Nofy. Hier, umgeben von einer traumhaften Dschungellandschaft am Ufer des Ampitabe-Sees befindet sich Ihre gemütliche Unterkunft. Nach dem Abendessen unternehmen Sie eine kurze Bootsfahrt zur benachbarten Insel, wo Sie auf Pirsch nach dem scheuen Fingertier Aye-Aye gehen. Übernachtung in der Palmarium Lodge. (Fahrzeit ca. 3h, 130 km, Bootsfahrt ca. 2h).

  • 13. Tag: Fotografischer Erkundungen auf eigene Faust 1×(F/A)

    Freitag, den 05.06.2020

    Bereits zum Frühstück werden Sie von Schwarzweißen Varis und Braunlemuren geweckt. Der Tag steht Ihnen für eigene Erkundungen im privaten Palmarium-Reservat zur freien Verfügung. Das Reservat beheimatet zahlreiche Lemurenarten, aber auch Chamäleons, Geckos und andere endemische Tiere. Der dichte Mangroven-Dschungel mit seinen fleischfressenden Kannenpflanzen und zahlreichen Orchideen bietet perfekte Fotomöglichkeiten. Übernachtung wie am Vortag.

  • 14. Tag: Bootsfahrt auf dem Pangalanes Kanal – Tamatave 1×F

    Samstag, den 06.06.2020

    Auf dem Canal des Pangalanes – eine künstlich angelegte Wasserstraße aus der französischen Kolonialzeit, welche das Geflecht unzähliger Wasserläufe und kleiner Seen miteinander verbindet, erreichen Sie Tamatave – die Metropole der Ostküste. Übernachtung im Hotel Calypso. (Bootsfahrt ca. 3h).

  • 15. Tag: Flug nach „Tana“ – Abreise 1×F

    Sonntag, den 07.06.2020

    Mit einem kurzen Inlandsflug kehren Sie zurück in die Hauptstadt, wo Ihnen bis zur Abreise ein Tageszimmer zur Verfügung steht. Am Abend heißt es Abschied nehmen vom einstigen Gonwandaland. Bepackt mit neuen Eindrücken und voller Speicherkarte im Gepäck treten Sie Ihre Rückkehr nach Europa an. Tageszimmer.

    Gäste, welche die Badeverlängerung gebucht haben werden am Morgen zunächst nach Mahambo gebracht wo Sie übernachten. Am kommenden Tag erreichen Sie mit einem Bootstransfer in verträumte Insel Sainte Marie. Lohnenswert ist der Besuch des wohl einzigen Piratenfriedhofs weltweit oder ein Ausflug zu den vorgelagerten Inseln Ile aux Nattes und Ilots aux Sables um am Korallenriff zu schnorcheln und Meeresschildkröten zu beobachten. Am 6. Tag fliegen Sie zurück in die Hauptstadt und treten Ihre Rückreise nach Europe an. 1 Übernachtung im Hotel La Pirogue, 4 Übernachtungen in der Princesse Bora Lodge.

  • 16. Tag: Ankunft

    Montag, den 08.06.2020

    Ankunft in Deutschland.

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug ab/an Frankfurt nach Antananarivo und zurück mit Air France oder anderer Fluggesellschaft in Economy Class
  • DIAMIR-Fotoreiseleitung
  • Deutsch sprechende lokale Reiseleitung
  • Inlandsflüge Antananarivo – Fort Dauphin – Antananarivo, Antananarivo – Morondava – Antananarivo, Tamatave – Antananarivo in Economy Class
  • Alle Transfers und Fahrten laut Programm
  • Bootsfahrt auf dem Pangalanes-Kanal
  • Motorbootfahrt Manambato – Akanin’ny Nofy
  • Alle Eintritte laut Programm
  • Alle Nationalparkgebühren laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 8 Ü: Hotel
  • 6 Ü: Lodge
  • Mahlzeiten: 12×F, 1×M, 10×A

Nicht in den Leistungen enthalten

Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Visum (ca. 35 €); ggf. Flughafengebühren im Reiseland; optionale Ausflüge; Trinkgelder; Persönliches

Höhepunkte

  • Magische Kulisse: Zum Sonnenuntergang in der Baobab-Allee
  • Auf der Suche nach dem Fossa im Kirindy-Reservat
  • Indri-Indri im Perinet-Naturschutzgebiet
  • Alltagsleben ganz nah im Fischerdorf Belo-Sur-Mer
  • Urige Fischerdörfer entlang der Ufers des Canal des Pangalanes
  • Schwarzweiße Varis im Palmarium-Reservat hautnah erleben

Hinweise

Mindestteilnehmerzahl: 7, bei Nichterreichen Absage durch den Veranstalter bis 28 Tage vor Abreise möglich

Anforderungen

Trittsicherheit, Hitzeverträglichkeit, Bereitschaft zum Komfortverzicht während langer Fahrten sowie Interesse und Toleranz für andere Kulturen sind Voraussetzungen für diese Reise.

Zusatzinformationen

Der detaillierte Programmverlauf kann sich aufgrund der örtlichen Gegebenheiten (Wetter, Straßenverhältnisse, Verspätungen bei Inlandsflügen, Behörden, unvorhergesehene Ereignisse) ändern.

Mobilitätshinweis

Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte an.