Deutschland

Barberine am Pfaffenstein

Allgemeines

Deutschland, in Mitteleuropa gelegen, grenzt an neun Staaten und naturräumlich im Norden an die Gewässer der Nord- und Ostsee, im Süden das Bergland der Alpen. Mit rund 82 Millionen Einwohnern zählt es zu den dicht besiedelten Flächenstaaten.

Klima:

Deutschland liegt in der gemäßigten Klimazone, abhängig von der Höhenlage (Gebirge) und der Nord-Süd-Ausdehnung kann es zu regionalen Unterschieden kommen. Während im Westen atlantische Einflüsse vorherrschen, dominiert Richtung Süden und Südosten das kontinentale Klima. Im Norden Deutschlands prägen Nord- und Ostsee das Klima, für die Alpen ist Gebirgsklima typisch. Im Juli wird im Durchschnitt eine Temperatur von 25 Grad Celsius erreicht, im Winter liegt der Wert bei ungefähr 4 Grad Celsius.

Beste Reisezeit:

Deutschland bietet dank seiner relativ stabilen Wetterlage ganzjährig reizvolle Ziele. Entsprechend orientiert sich der Reisezeitraum an den regionalen Präferenzen und den Interessen des Reisenden. Im Sommer lockt eine lange Schönwetterperiode an die Ostsee und in den Südosten, während der Herbst milde Urlaubstage in Süd- und Westdeutschland verspricht. Zwischen Dezember und März kommen Skifahrer im Gebirge auf ihre Kosten.

Flugdauer/Ortszeit:

Flüge innerhalb Deutschlands können zwischen einer dreiviertel Stunde und 80 Minuten dauern. Keine Zeitverschiebung (MEZ + 0 Stunden).

Ihre Reisespezialisten

Natalie Lenard

Natalie Lenard

Verkauf & Beratung Alpenüberquerung, Ecuador, Kolumbien und Peru
Sylvia Wesser

Sylvia Wesser

Teamleitung Verkauf Nordamerika, Europa, Arktis & Antarktis

Gruppenreisen

Individualreisen