Guatemala

Semana Santa mit den Nachfahren der Maya

Kultur- und Naturreise

Ihre Reisespezialistin

Grit Riedel

Grit Riedel

Ihre Reisespezialistin
Preis ab 2890 EUR
Dauer 15 Tage
Teilnehmer 4–8
Reiseleitung deutschsprachige Reiseleitung
Merkmale
Schwierigkeit
Tourcode GUASEM

Beschreibung

Die „Semana Santa“ wird an keinem Ort in Lateinamerika so prachtvoll inszeniert wie in der ehemaligen Kolonie-Hauptstadt Antigua (UNESCO). In der heiligen Karwoche ist die Stadt ein riesiger Schauplatz an Prozessionen, Feierlichkeiten und religiösen Ritualen. Diese Reise ist so konzipiert, dass Sie zu den Festlichkeiten vor Ort sind und das Geschehen beobachten können. Guatemala hat natürlich darüber hinaus noch weit mehr zu bieten. Sie besuchen den üppigen Hochlandmarkt in Chichicastenango – bunte Trachten, farbenprächtiges Handwerk und geschäftiges Treiben herrschen hier vor. Mit Tikal, Yaxha und Quirigua warten gut erhaltene Stätten der klassischen Maya-Periode auf Sie und einzigartige Natur können Sie bei einer Bootsfahrt zu einer Vogelinsel erleben. Der Atitlan See, umgeben von drei Vulkanen, liefert Ihnen zudem das Traummotiv einer jeden Guatemala-Reise. Karibisches Flair genießen Sie beim Entspannen am einzigen weißen Strand des Landes. Guatemala ist unter Kennern der Geheimtipp Zentralamerikas – erleben Sie es!

Höhepunkte

  • „Semana Santa“ – faszinierende Osterprozessionen in Antigua (UNESCO)
  • Vulkan Pacaya – Aufstieg zu einem der aktivsten Vulkane der Welt
  • Tikal: Antike Maya Stadt im Dschungel Guatemalas & Zeugnisse der klassischen Maya-Periode in Yaxha und Quirigua
  • Lebhaftes Spektakel auf traditionellen Märkten
  • Mystischer Atitlan See vor majestätischer Kulisse

Termine

  • B buchbar
von bis Preis p.P. weitere Informationen
B 24.03.2018 07.04.2018 2890 EUR EZZ: 610 EUR deutschsprachige Reiseleitung Buchen Anfragen

Zusatzkosten

Internationale Flüge ab 950 EUR
EZ Zuschlag (Semana Santa) 610 EUR

Reiseverlauf

  • 1. Tag: Ankunft in Guatemala-Stadt

    Nach Ankunft am internationalen Flughafen werden Sie in Empfang genommen und zu Ihrer Unterkunft gefahren. Übernachtung im Hotel.

  • Buntes Markttreiben

    2. Tag: Guatemala-Stadt – Chichicastenango – Atitlan See 1×F

    Heute beginnt Ihre Reise in das Hochland von Guatemala, wo Sie auf die noch bis heute praktizierte Mayakultur treffen. Ihr erster Stopp ist Chichicastenango, von seinen Bewohnern liebevoll Chichi genannt. Hier besuchen Sie den größten und farbenprächtigsten Markt von Guatemala. In diesem Dorf wird der heilige Maya Tzolkin Kalender noch immer befolgt und in der Santo Thomas Kirche können manchmal noch alte Mayariten beobachtet werden. Weiter geht es zum Atitlan See, einem Hochlandsee der von drei Vulkanen umgeben ist. Übernachtung im Hotel.

  • Lake de Atitlán, Guatemala

    3. Tag: Atitlan See 1×F

    Heute unternehmen Sie eine Bootstour auf dem See, um zwei verschiedene Dörfer zu besuchen. Typisch für diese Region sind die Webarbeiten, die noch traditionell hergestellt werden. Die Überlieferung der Farben und Muster geht auf die alten Mayas zurück. Hier bekommen Sie noch einen Eindruck wie die Mayas gelebt und gearbeitet haben. Der See und die Umgebung bieten immer wieder auch farbenprächtige Fotomotive. Übernachtung wie am Vortag.

  • Einheimische Mamas

    4. Tag: Atitlan See – Salcaja – Zunil – Quetzaltenango 1×F

    Nach dem Frühstück geht es weiter nach Quetzaltenango, Guatemalas zweitgrößte Stadt die im 19. Jahrhundert ihre Blütezeit durch den Erfolg des Kaffeanbaus erlebte. Sie besuchen das Maya Dorf Salcaya an seinem Marktag und haben ausgiebig Zeit zum Bummeln und Beobachten. Im Anschluss Besuch von Zunil mit dem Haus von „Maximon“, einem Maya Heiligen in Form einer Holzpuppe. Hier können Sie, mit viel Glück, authentische schamanische Zeremonien beobachten. Übernachtung im Hotel.

  • Indigena

    5. Tag: Almolonga – Santiago Zamora – Antigua 1×F

    Frühmorgens erkunden Sie den eindrucksvollen Hochlandmarkt von Almolonga. Ein kleiner Markt, aber wohl der typischste, wo Sie die Möglichkeit haben die einheimische Bevölkerung in ihren Trachten bei ihren wöchentlichen Einkäufen zu beobachten. Lassen Sie sich von diesem emsigen, farbenprächtigen Treiben beeindrucken. Anschließend Weiterfahrt nach Antigua, wo Sie am Nachmittag eine Frauenkooperative im Dorf Santiago Zamora besuchen. Hier werden Sie in das Haus einer der lokalen Frauen eingeladen und erfahren mehr über das tägliche Leben im Dorf. Helfen Sie, ein leckeres, landestypisches Gericht zu kochen, welches Sie später gemeinsam mit der Familie genießen und rösten Sie Ihren eigenen Kaffee. Übernachtung im Hotel.

  • Antigua

    6. Tag: Antigua 1×F

    Ausführliche Besichtigung der charmanten Kolonialstadt Antigua (UNESCO), welche bis 1773 Hauptstadt der spanischen Kolonien in Zentralamerika war. Die meisten Kirchen und Klöster, die Sie sehen werden, stammen aus dieser Zeit. Ihr Rundgang führt Sie zum zentralen Platz mit dem Generalspalast, dem Rathaus, der Kathedrale, der Kirche La Merced und dem Capuchinas Kloster. Auch das Jade Museum mit Fabrik darf nicht fehlen. Der Rest des Tages steht für eigene Entdeckungen zur Verfügung. Übernachtung wie am Vortag.

  • Feierliche Prozession zur "Semana santa", der heiligen Woche zu Ostern

    7. Tag: „Semana Santa“ in Prozessionen Antigua 1×F

    Dieses ist der wichtigste Tag der gesamten Osterwoche, der „Semana Santa“. Jeden Tag gibt es andere Prozessionen, die wichtigsten finden jedoch heute in Antigua statt. Die Straßen-Ornamente aus bunten Blumen, gefärbter Sägespäne und tausenden Blättern werden von den Bewohnern der Stadt zeitaufwändig und mit viel Liebe zum Detail vorbereitet. Erschrecken Sie nicht, wenn die Parade über dem Alfombra, dem Blütenteppich führt und diesen dabei gänzlich zerstört. Das ist gewollt und soll unter anderem auch die Vergänglichkeit darstellen. Sie haben den ganzen Tag Zeit das außergewöhnliche Geschehen zu bewundern. Ein einmaliges Erlebnis! Übernachtung wie am Vortag.

  • 8. Tag: Vulkan Pacaya 1×F

    Ihr heutiger Ausflug führt Sie auf den Vulkan Pacaya, einem der aktivsten Vulkane der Welt. Der Aufstieg ist einfach bis mittelschwer und dauert ca. 1 ½ bis 2 Stunden. Bei klarer Sicht können Sie eine Aussicht auf die vulkanische Kette, die sich die Küste entlangzieht, bewundern. Anschließend Rückkehr nach Antigua, wo Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung steht. Übernachtung wie am Vortag.

  • 9. Tag: Antigua – Quirigua – Puerto Barrios – Livingston 1×F

    Fahrt nach Puerto Barrios. Auf dem Weg besichtigen Sie die archäologischen Stätte Quirigua, dank der meterhohen Steinskulpturen ehemaliger Herrscher von besonderer Bedeutung für Kunsthistoriker. Wie einsame „Relikte“ stehen sie heute auf dem Ausgrabungsgelände. Jede für sich ein wahres Wunderwerk. Nach Ankunft in Puerto Barrios steigen Sie in ein Boot nach Livingston, ein kleines Garifuna Dorf mit karibischem Flair. Übernachtung im Hotel.

  • Traumstrand in Mexiko

    10. Tag: Playa Blanca 1×F

    Heute unternehmen Sie einen Tagesausflug zum Wasserfall Seite Altares und zum Strand Playa Blanca, Guatemalas einzigem weißen Sandstrand. Hier haben Sie ausgiebig Zeit zum Baden und Entspannen. Übernachtung wie am Vortag.

  • Reiher am Rio Dulce

    11. Tag: Livingston – Bootstour Rio Dulce – Flores 1×F

    Genießen Sie das karibische Flair des Rio Dulces auf einer Bootstour (ca. 2,5 Std.). Sie besuchen die Vogelinsel, fahren durch die Rio Dulce Schlucht und besuchen das Entwicklungsprojekt Ak Tenamit, welches dafür sorgt dass viele der lokalen Maya Queqchi Kinder eine Schulausbildung erhalten. Danach Weiterfahrt nach Flores. Übernachtung im Hotel.

  • Tukan zu Besuch

    12. Tag: Flores – Yaxha 1×F

    Von Flores fahren Sie nach Yaxha und besuchen die archäologische Stätte, welche aus mehr als 500 Strukturen, einschließlich Stelen, Altären, Tempelpyramiden, Ballspielplätzen und einem Netz aus Straßen, die die Zentral-, Nord-, und Ost-Akropolis miteinander verbinden. Vom Tempel 216 haben Sie eine fantastische Sicht auf die beiden Seen und dem umliegenden Dschungel. Übernachtung in einer einfachen Lodge.

  • Maya-Tempel Tikal in Guatemala

    13. Tag: Yaxha – Tikal – Flores 1×F

    Heute besichtigen wir eine der größten archäologischen Stätten in der Mayawelt. Zahlreiche Tempelanlagen können über steile Treppen bestiegen werden. Ein atemberaubender Blick auf die ehemalige Maya Stadt garantiert! Tikal war ein wichtiger Umschlagsplatz, Verkehrsknotenpunkt aber auch Zentrum von Kultur und Astronomie. Rückkehr nach Flores und Rest des Tages zur freien Verfügung. Übernachtung im Hotel.

  • 14. Tag: Flores – Guatemala-Stadt 1×F

    Morgens erfolgt der Transfer von Ihrem Hotel zum Flughafen in Santa Elena. Kurzer Flug nach Guatemala-Stadt und anschließend Besuch des Nationalmuseums der Archäologie. Hier finden Sie viele schöne in Stein gemeißelte klassische Maya Stelen, mit hieroglyphischer Schrift versehene Keramiken, viele Jadeobjekte und das Originalgrab des berühmtesten Königs von Tikal. Am Nachmittag steht noch der Besuch des Museums Popol Vuh auf dem Programm, besonders bekannt für seine feine Sammlung von Keramiken. Übernachtung im Hotel.

  • 15. Tag: Abreise Guatemala-Stadt 1×F

    Im Verlauf des Tages Transfer zum internationalen Flughafen. Ende der Reise oder Beginn Ihres individuellen Verlängerungsprogramms.

Enthaltene Leistungen ab/an Guatemala-Stadt

  • Deutschsprachige Tourenleitung
  • Alle Fahrten in privaten Fahrzeugen und Booten
  • Alle Bootsfahrten laut Programm
  • Alle Eintrittsgelder laut Programm
  • Reiseliteratur
  • 13 Ü: Hotel im DZ
  • 1 Ü: Lodge im DZ
  • Mahlzeiten: 14×F

Nicht in den Leistungen enthalten

An-/Abreise; Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Flughafen- und Ausreisegebühren im Reiseland (ca. 3 US$); Optionale Ausflüge, Aktivitäten und Eintritte (Antigua ca. 10 US$, Museen in Tikal ca. 6 US$); Evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.8.17; Trinkgelder; Persönliches